IT-Security auf der Couch - (dysfunktionale) Beziehungen im Unternehmen

Muss IT Security in Therapie? Ja, sagt Uta Menges, Doktorandin an der Fakultät für Psychologie der Ruhr-Universität Bochum. Die studierte Familien- und Lebensberaterin forscht zum Thema „IT-Sicherheitslösungen und Risikomanagement in Organisationen“ und schaut dabei mit der therapeutischen Brille auf Beziehungen und Prozesse rund um IT Security. Im Gespräch mit Marcus und Katja erklärt Uta, was dysfunktionale Beziehungen sind und was IT-Security mit Tinder zu tun hat.

Uta Menges, Jonas Hielscher, Annalina Buckmann, Annette Kluge, M. Angela Sasse & Imogen Verret.
Why IT Security Needs Therapy. European Symposium on Research in Computer Security. Springer. Cham, 2021. 335-356.
https://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-030-95484-0_20

Jonas Hielscher, Annette Kluge, Uta Menges, and M. Angela Sasse. 2021.
“Taking out the Trash”: Why Security Behavior Change requires Intentional
Forgetting. In New Security Paradigms Workshop (NSPW ’21), October 25–
28, 2021, Virtual Event, USA. ACM, New York, NY, USA, 15 pages.
https://dl.acm.org/doi/abs/10.1145/3498891.3498902

Share | Download(Loading)

Episodes Date

Load more

Podbean App

Play this podcast on Podbean App